Seit 5000 Jahren gibt es die alt bewährte Schröpftherapie, welche unmittelbar in die Selbstregulierung des Körpers eingreift und diese im Kampf gegen Krankheiten und Beschwerden unterstützt.

 

 

 


Pulsierendes Schröpfen


Generell wirkt Schröpfen ausleitend, in dem es durch die Zugwirkung des Vakuums die lokale Durchblutung stark anregt.

 

Mit dem sehr schonenden, neuartigen pulsierenden Schröpfen kann straffend und entschlackend gearbeitet werden. Pulsierendes Schröpfen ist eine sanfte und wirkungsvolle Methode, das Gewebe in Schwingung zu bringen. Durch einen regulierten, pulsierenden Unterdruck wird das Gewebe unter der Glocke bis in die Tiefe bewegt. Das dadurch gesteigerte Blutvolumen in den Kapillaren versorgt das Gewebe mit mehr Sauerstoff. Dadurch wird die Zellaktivität gesteigert. Eine Stoffwechselaktivierung ist die Folge.

 

Massage im Vakuum

 

Durch Massage im Vakuum wird auch das tief liegende Gewebe weit unter der Hautoberfläche gelockert. Mit der Pulsation, wird dadurch auch der sehr langsam fließende Lymphkreislauf angeregt. Durch die Auswahl verschiedener Glockengrößen kann pulsierendes Schröpfen sowohl an den Gelenken, als auch auf der Haut und der Muskulatur angewendet werden.

 

Bei folgenden Beschwerdebildern kann das pulsierende Schröpfen eingesetzt werden:


-  Arthrose

-  Cellulite

-  Förderung der Durchblutung

-  Rückenschmerzen

-  Muskelverspannungen

-  Muskelverhärtungen

-  Stärkung des Stoffwechsels

-  Entschlackung

-  Entgiftung

-  Entsäuerung

 

Erklärung am Beispiel Arthrose:


Das Vakuum weitet den Gelenkspalt, ohne dabei mechanisch zu belasten. Die Produktion von Gelenkschmiere wird angeregt und durch den einstellbaren Impuls wird das Gelenk sanft massiert.

 

Dies bedeutet: Bewegung ohne Belastung

Hier finden Sie mich:

Leben in Balance
Katharinastr. 6
76532 Baden-Baden (Sandweier)

 

Telefon: 07221 / 923 932 5

 

gerhard.k.straub@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leben in Balance